Autor: admin

Startseite

Nachhaltigkeit in Düsseldorf: Global denken – lokal handeln

Ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich zu handeln, heißt Nachhaltigkeit gestalten.
Die Stadt Düsseldorf hat beschlossen, die weltweiten Nachhaltigkeitsziele, die 17 SDG (Sustainable Development Goals), mit Leben zu füllen, global zu denken und lokal zu handeln.  Verwaltung, Politik sowie jede und jeder Einzelne kann mit Kreativität und klugen Lösungen beitragen zu, mehr Lebensqualität und Gesundheit, hochwertiger Bildung und sozialem Miteinander, mehr Natur in der Stadt, weniger CO2 und einer intakten Umwelt, weniger Armut und Chancengleichheit, bezahlbarem Wohnraum und verträglicher Mobilität, weltweiter Partnerschaft, Frieden und Gerechtigkeit.
(Quelle: Nachhaltigkeit in Düsseldorf)

Übersicht

 Inhalt

 Nachhaltige Stadt
 Agenda 21, 2030
 Aktuelles
 Initiativen
 Arbeitsgruppen
 Publikationen
 Kontakte/Links

 Aktuelle Beiträge

 Der Paradigmenwechsel der Stadtentwicklung (update 1/23)
 Veranstaltung Klimaanpassung der Stadt Düsseldorf
 Hände weg vom Hofgarten!
 Ist ein Neubau der Oper nachhaltig?

 Arbeits- und Projektgruppen des Fachforums

AG Hofgarten,  AG Wohnen,  AG Kö-Bogen, Initiative „Lebende Weihnachtsbäume“, AG Lebensstile,  AG Nachhaltigkeit, AG Mobilität, AG Wohnen Ulmer Hoeh‘, AG Reisholzer Hafen,  AG Zweiter Grüner Ring.
Alle finden Sie unter  Arbeitsgruppen

 Protokolle der Fachforumssitzungen

In den Sitzungsprotokollen können Sie die die Inhalte der Fachforumssitzungen seit 2012 nachverfolgen.  Zu den Protokollen


 Zum Seitenanfang…

Kontakte

Kontakte Fachforum


 Verwaltungskoordination für das Fachforum

Lika Weingarten

 Der Sprecherrat

Gerd Deihle
Dr. Hagen Fischer
Dr. Sabine Mewes
Prof. Dr. Erhard Treutner,

Internetkorrekturen und neue Beiträge an: Dr. Hagen Fischer s.o.

 Links

 Landesarbeitsgemeinschaft AGENDA 21 NRW e.V.
 Lokale Agenda 21 Düsseldorf, Nachhaltigkeit
 Lokale Agenda 21 Bielefeld
 Lokale Agenda 21 Köln
 Lokale Agenda 21 Stuttgart
 Lokale Agenda 21 Hannover
 Stadtplanung und Stadtentwicklung in Düsseldorf
 Grünplanung in Düsseldorf
 Umweltplanung in Düsseldorf
 Grünstift – Das Düsseldorfer Umweltmagazin
 Baumschutzgruppe Düsseldorf
 Mosaik e.V. – Zentrum zur Förderung des interkulturellen Dialogs
 Tauschring Düsseldorf
 Bürgerinitiative „Pro Franklinstraße“
 Bürgerportal, Bürgerservice für Düsseldorf
 Eine 200jährige Kastanie mit eigenständiger Postanschrift…
 Die Düsseldorfer Initiative „Klimakette“…
 Verkehrsclub Deutschland (VCD), Düsseldorf/Mettmann/Neuss
 Leben in Gemeinschaft
 HELLGA e.V. Hellerhof, Garath, Mehrgenerationenhaus, Cafè
 Netzwerk Bürger für Bäume
 Harald von der Stein, ein Bürger für Bäume
 Netzwerk „Öko Soziale Entwicklung“
 Klima-Diskurs NRW
 Das Düsseldorfer Pendler Portal…
 ABA Fachverband, offene Kinderarbeit…
 Initiative Draußenspiel – Freies Spielen im Freien…
 Bürgerinitiative Reisholzer Hafen…
 Plattform für Bürgerinitiativen, Petitionen, Kampagnen…
 Qbus – Ein Wohnprojekt des „Wohnen mit Kindern e.V.“…
 düsselgrün – ein Gemeinschaftsgarten für Düsseldorf…
 düsselgrün – facebook…
 Information über Gentechnik in der Landwirtschaft…
 IKU – Die Dialoggestalter…
 Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW…
 Das nachhaltige Umweltamt Münster…
 Libelle Magazin…
 Wohnen in Gemeinschaft Ulmer Hoh e.V. …

Publikationen


Veröffentlichungen, Stellungnahmen

 Historische und aktuelle Publikationen

Der letzte Agenda Rundbrief 2014
 Der letzte Agendarundbrief 2014 enthielt neben zahlreichen Aktivitäten der Lokalen Agenda 21 Düsseldorf und Themen des Fachforums II die Verabschiedung von Dr. Klaus Eick, der ein Rückblick auf 17 Jahre als Sprecher des Fachforums II „Lebensraum Stadt“ gab. Eine Würdigung durch Ratsherr Rüdiger Gutt, Sprecher der Agenda Lenkungsgruppe, schließt sich an.  weiter…


Das unabhängige Düsseldorfer Umweltmagazin „Grünstift“
 Ein Kurzportrait des unabhängigen Düsseldorfer Umweltmagazins grünstift. Dreimal  im Jahr berichtet das Magazin über Natur- und Umweltbelange in Düsseldorf.
 Kurzportrait…
 Aktuelle Ausgabe…

 Stellungnahmen und Berichte des Fachforums seit 2006

                     

Hier können Sie sich Stellungnahmen und Berichte des Fachforums II seit 2006 ansehen und runterladen:

 Stellungnahme zur Verkehrsentwicklungsplanung (VEP), 3/2006
 Veranstaltung „Wohnen in Gemeinschaft“, 4/2006
 Bürgerplanung des Zweiten Grünen Ringes, 6/2008
 Stellungnahme zum Stadtentwicklungskonzept (STEK), 2/2009
 Offener Brief Stadtwerke, 4/2009
 Lichtbericht, 5/2009
 Chronik der Planungen für den Kö-Bogen, 10/2009
 Forum Kö-Bogen, 1/2010
 Stellungnahme zum Kö-Bogen II und Tausendfüssler, 8/2010
 Bericht Stand 2. Grüner Ring, 9/2010
 Studie zur Anziehung von Insekten an die Straßenbeleuchtung   7/2011
 Stellungnahme zum Bebauungsplan Kö-Bogen II, 7/2011
 Positionspapier:“Stadtvisionen für ein nachhaltiges Düsseldorf“,
   4/2012
 Bericht zum Vegetationsschutz/Baumfällungen, 4/2012
 Vortrag im Fachforum: „Nachhaltige Finanzen Düsseldorf“,  6/2012
 Broschüre: „Wohnprojekte in Düsseldorf“,  10/2012
 „Innenentwicklung“ versus „Vegetationsschutz“?   03/2013
 Brief: Errichtung von Fahrradabstellhäuschen,    05/2013
 Offener Brief an OB Dirk Elbers: Gustaf-Gründgens-Platz,, 11/2013
 Zum Abschied von Dr. Klaus Eick im September 2013, 1/2014
 Modifizierter Vorschlag zur Verkehrsführung der Friedrich- und    Elisabethstraße,  8/2014
 Brief an Oberbürgermeister Thomas Geisel, 9/2014
 Brief an Miriam Koch, Fraktionsgeschäftsführerin Bündnis90Grüne
    9/2014
 Stellungnahme der Lokalen Agenda 21 Düsseldorf
   zum Stadtentwicklungskonzept 2025 (STEK 2025+), 10/2014
 1. Brief der Baumschutzgruppe und des Fachforums II
   an den Anregungs- und Beschwerdeausschuss, 10/2014
 Pressemitteilung zur Herbsttagung der Lokale Agenda, 10/2014
 Stellungnahme der AG Mobilität zum Plankonzept der Stadt…,    11/2014
 Abschlussbericht der Arbeitsgruppe 2. Grüner Ring…,  02/2015
 2. Brief der Baumschutzgruppe und des Fachforums II
   an den Anregungs- und Beschwerdeausschuss, 3/2015
 Paradigmenwechsel im Baumschutz, zum Gespräch mit OB Geisel
    am 13. Mai 2015…,  05/2015
 Übersicht zum Stand des Projektes Ulmer Höh‘. Präsentation von Marlene Utke…  07/2015
 Abschlussbericht „Bilanz der Lokalen Agenda 21 in Düsseldorf…“, Dokumentation der
   Herbsttagung 2014… 07/2015
 Brief der Baumschutzgruppe und des Fachforums II an Angela Merkel mit Antwort… 10/2015
 Brief der Baumschutzgruppe, Wald am Rhein, des Fachforums II an Oberbürgermeister
   Thomas Geisel … 11/2015
 Brief des Fachforums II an Oberbürgermeister Thomas Geisel mit Antwort… 12/2015
 Podiumsdiskussion: „Düsseldorf braucht Wohnungen“. Wie und wo kommt Düsseldorf
   nachhaltig zu bezahlbarem Wohnraum?… 07/2016
 Helfen Sie mit, den ersten lebenden Weihnachtsbaum in Düsseldorf zu pflanzen!
   … Spendenaufruf des Fachforums… 09/2016
 Versendung des Maßnahmenkatalogs für bezahlbaren Wohnraum an die Stadtratsfraktionen    … 05/2017
 Stellungnahme der AG Hofgarten zum Wettbewerb „Blaugrüner Ring“ Phase 1… 03/2019
 Initiative des Fachforums „Lebende Weihnachtsbäume in Düsseldorf“… 03/2019
 AG Hofgarten im „das tor“ der Düsseldorfer Jonges…05/2019
 AG Hofgarten zum Fotoinstitut im Hofgarten…06/2020
 AGD Düsseldorf und AG Hofgarten zur Baustraße im Hofgarten…03/2021
  Deichrückverlegung Himmelgeist jetzt!…07/2021


 Zum Seitenanfang…

Initiativen

 Dem Fachforum nahe stehende Initiativen, Vereine

Bürgerinitiative „Baumschutzgruppe Düsseldorf“
 Am Tag des Baumes am 25. April 2007 formierte sich aus einer Gruppe engagierter  Bürgerinnen und Bürger die  Baumschutzgruppe Düsseldorf. Ziel der Gruppe ist bis  heute der Erhalt der Natur und hier insbesondere der Erhalt der Bäume.  Informationen zu den  Aktionen unter:
 www.baumschutzgruppe-duesseldorf.de


Bürgerinitiative „Hafenalarm“
Im jetzigen „Reisholzer Hafen“, der die Stadteile Benrath-Itter sowie Himmelgeist verbindet und nicht, wie oft angenommen, in Reisholz liegt, soll zusätzlich eine moderne Hafenanlage für den Containerumschlag mit Hafenterminal und Containerbahnhof entstehen. Die dafür geplante Fläche ist für einen stark ansteigenden Bedarf an Containern ausgerichtet. Gegen diese Ansiedlung spricht sich die Bürgerinitiative „Hafenalarm“ seit Jahren aus.  Zur Bürgerinitiative „Hafenalarm“


 Bürgerinitiative „Pro Franklinstraße“ (bis 2018)
 Die Bürgerinitiative „Pro Franklinstraße“ war seit  2010 mit  der Abwehr des Baues  einer Weiterbildungseinrichtung auf  dem Gelände der Hauptschule mit viel  zusätzlichem  Verkehr auf der ohnehin schon stark belasteten  Wohnstraße und mit  Verlust  von alten Bäumen auf dem  Schulhof erfolgreich. Die  Bürgerinitiative hat  2010 eine  behutsame Planung für die  Neugestaltung des Franklinhofs als „Grüne  Oase“  vorgelegt, die erst 2016 weitgehend umgesetzt wurde.


 Bürgerforum „Zukunft für Gerresheim-Süd (bis 2012)“
 Der Bürger- und Heimatverein Gerresheim 1950 e.V., die Interessengemein-
 schaft „Gerresheim-Süd verbinden“ und die Interessen-Gemeinschaft der  Vereine im Bezirk 7 (IGV) haben am 17. 3. 2011 das Bürgerforum „Zukunft  für  Gerresheim-Süd“ gegründet, um die weitere Entwicklung von  Gerresheim Süd zu unterstützen.  weiter…


 Initiativbündnis „Lott Stonn“ (bis 2013)
 Das Fachforum „Lebensraum Stadt“ war 2011 dem Initiativbündnis „Lott  Stonn“ beigetreten,  das sich für den Erhalt der Denkmal geschützten Hochstraße „Tausendfüßler“ und die  Wahrung des Gartendenkmals Hofgarten  eingesetzt hat.  weiter…
 Im Jahr 2013 ist der Tausendfüßler im Rahmen der Kö-Bogen 2 Entwicklung  abgerissen worden. Als Abschluss ihrer Aktivitäten erarbeitete die Initiative zwei Jahre nach dem Abriss die Dokumentation „Der Düsseldorfer Tausendfüßler“.  weiter…


 Zum Seitenanfang…

Arbeitsgruppen

Projekt-, Arbeitsgruppen und Initiativen des Fachforums 2011 bis heute


Das Fachforum „Lebensraum Stadt“ versucht ausgewählte, meist aktuelle Probleme der Stadt in Gruppenarbeit und mit relevanten gesellschaftlichen Gruppen einer nachhaltigen Lösung näher zu bringen. Hier werden die aktuellen und in jüngster Zeit abgeschlossenen Arbeitsgruppen und Initiativen aufgeführt.

  Aktuelle Arbeitsgruppen des Fachforums

Arbeitsgruppe Gartendenkmal Hofgarten (AG Hofgarten)



In der 203. Fachforumssitzung am 20. Juni 2016 wurde die Einrichtung der „Arbeitsgruppe Gartendenkmal Hofgarten“ beschlossen, die in der Beiratssitzung vom 22. August 2016 bestätigt wurde.  Die nachhaltige Sicherung und Wahrung des Kulturerbes Hofgarten für kommende Generationen ist Ziel der AG Hofgarten. Die neue AG wird sich schwerpunktmäßig mit dem Parkpflegewerk nach dem Orkan Ela befassen.
Ein Thema wird u.a. auch die Behandlung des Hofgartenrands bezogen auf die Libeskindbauten sein.  Zum Hofgartenrand… sowie zum   Arbeitsstand der AG Mai 2017…Die AG Hofgarten hat seit dem Frühjahr 2017 in vielen Sitzungen im Agendaraum das Papier mit dem Titel „Anmerkungen und Hinweise zur Wiederherstellung des Gartendenkmals Hofgarten nach dem Sturm Ela und der Kö-Bogenbebauung“ erarbeitet. Das beschlossene Ergebnis wurde dem Gartenamt mit dem Ziel der Unterstützung des Amtes bei seiner Arbeit der Beseitigung der Sturmschäden und Realisierung des Parkpflegewerks zugeschickt. Das Papier wurde daraufhin mit dem Gartenamt einvernehmlich abgestimmt. Am 20. Februar 2018 wurde das Papier im Beirat der Lokalen Agenda vorgestellt.
 Zum Bericht… und  zum Positionspapier…

Usprünglich war geplant, die Veröffentlichung des Papiers parallel mit der des Parkpflegewerks vorzunehmen. Da das Parkpflegewerk erst im November veröffentlicht werden soll, entschied sich die AG, das Papier am 12. September 2018 im Rahmen eines von dem ehemaligen Redakteur der RP und Buchautor Michael Brockerhoff moderierten Pressegesprächs vorzustellen.  Zur Presseschau…
Das Papier wurde in den Prozess der Vorarbeiten zur Ausschreibung eines internationalen Wettbewerbs zum „Blaugrünen Ring“ mit Empfehlungen eingebracht.  Zu den Empfehlungen…

In der Wettbewerbsausschreibung, die am 13. Dezember 2018 vom Rat beschlossen wurde, eröffnete die Ausloberin die Bebauung des Hofgartens am Ehrenhof. Diese Bebauung greift in die zwei Denkmalbereiche Ehrenhof und Hofgarten ein und bedeutet die Fällung von wertvollen Bäumen, die nicht vom Sturm Ela  betroffen sind.  Für den Hofgarten bedeutet dies eine erhebliche Verkleinerung des Gartendenkmals. Die AG Hofgarten mit den in der  AG vertretenden Bürgervereinen sind gegen eine Verkleinerung des  Hofgartens. Dazu schrieb die AG Hofgarten am 21. Dezember 2018  eine  Stellungnahme. an das Planungsamt.
 Wie nachträglich erfahren wurde in der Ratssitzung der Textteil, der  sich mit der Schließung der Bebauung des Ehrenhofs auf dem  Hofgartengelände befasst, geändert und erheblich vereinfacht. Die Bebauungsmöglichkeit des Hofgartens blieb jedoch bestehen.
Die AG Hofgarten hat eine Stellungnahme zur Phase 1 des Wettbewerbs „Blaugrüner Ring“ erarbeitet, nach Durchsicht der im Hofgarten ausgestellten 45 Arbeiten. Mit anderen Eingaben wird die Stellungnahme als Bürgermeinung dem nach der Ausstellung tagenden Preisgericht vorgelegt.  weiter…

In der 244. Sitzung des Fachforums wurde am 25.11.2019 vereinbart, dass die Stellungnahme zur 1. Bearbeitungsphase (45 Arbeiten) für die Phase 2 (16 Arbeiten) wiederholt und dem Planungsamt zugeschickt werden soll: „Die AG Hofgarten spricht sich dafür aus, dass … der Hofgarten gegenüber dem NRW-Forum nicht bebaut wird. Die Bebauung wäre ein gravierender Eingriff in das Gartendenkmal Hofgarten sowie in das Baudenkmal Ehrenhof und hat den Verlust wertvollen Baumbestands zur Folge. Der Hofgarten würde dabei erheblich verkleinert. Das gilt auch für das Fotoinstitut, dessen reales Raumprogramm noch nicht vorliegt, mit den zu erwartenden großen Baumassen und Anforderungen der Verkehrserschließung.“

Uli Schürfeld hat übernommen, die Lösungsansätze der 16 Arbeiten zusammenzuschreiben, nachdem alle 16 Arbeiten im Detail angesehen und diskutiert wurden. Er hat seine Kommentierung der Arbeiten der AG zugeschickt.  weiter…

Die AG Hofgarten im Magazin der Düsseldorfer Jonges
Das Vereinsmagazin „das tor“ der Düsseldorfer Jonges hat sich in seiner Maiausgabe 2019 im Rahmen der „Visionen für den Hofgarten“ mit dem Blaugrünen Ring insbesondere auch mit dem Positionspapier der AG Hofgarten befasst. Ein Interview mit Herrn Schulte, ehemaliger Lokalre-
dakteur der RP, rundet das Bild ab. Der Beitrag geht auf ein Gespräch der AG Hofgarten mit Herrn Rolshoven (Baas der Jonges) im Januar zurück.  Auszug „das tor“…

Stellungnahme der AG Hofgarten zum Deutschen Fotoinstitut im Hofgarten
Die AG Hofgarten hat am 11.Juni 2020 eine Stellungnahme zur Absicht der Stadt verfasst, das Deutsche Fotoinstitut im Denkmal geschützten Hofgarten zu bauen. Die Stellungnahme wurde an den Oberbürgermeister Thomas Geisel und den Fraktionen im Stadtrat zugeschickt.  weiter…

Goltsteinstraße: Proteste gegen eine Baustraße im Hofgarten
Um Kanalbauarbeiten in der Goltsteinstraße durchzuführen hat die Stadt auf der zum Hofgarten gehörigen Grünfläche eine Baustraße geplant, die die Fällung von vier Bäumen zur Folge hat. Wie in der Presse zu lesen war, hat diese Maßnahme großen Protest in der anliegenden Bevölkerung hervorgerufen. Die AG Hofgarten hat am 18. März 2021 eine detaillierte Stellungnahme an den OB und die Ratsfraktionen erarbeitet, die von der AGD unterstützt wird. Die Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Bürgervereine (AGD) hat ihrerseits eine Pressemitteilung erstellt, der die AG Hofgarten des Fachforums „Lebensraum Stadt“ beigetreten ist.
 Zu den Stellungnahmen…


Initiative „Lebende Weihnachtsbäume in Düsseldorf“
Gemeinsam mit der Baumschutzgrupe besteht seit 3 Jahren die Initiative „Lebende Weihnachts-
bäume in Düsseldorf“.  weiter…


Arbeitsgruppe Lebensstil
Die AG Lebensstil (Erhard Treutner) hat sich Mitte 2018 konstituiert. Die Mitglieder der AG sind gleichzeitig Mitglieder der vom Beirat eingesetzten LA-AG Nachhaltiger Konsum.
Aktuelle Themen: Einrichtung eines Bereichs für Publikationen zum Thema „Nachhaltigkeit“ in der Stadtbücherei, Unterstützung des Konzeptes „Essbare Stadt“, Unterstützung der Einrichtung eines Bauernmarktes in Benrath.

  Abgeschlossene Arbeitsgruppen des Fachforums

Arbeitsgruppe Wohnen
(Abgeschlossen Mitte 2017, wird bei besonderer Aktualität aktiviert)
  Es hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit dem  Thema„Zukünftiges Wohnen in Düsseldorf“ befassen wird. Es waren  zunächst Fragen nach der von Fall zu Fall völlig unterchiedliche  Anwendung der Quoten (20% Sozialwohnungen, 20% preisgedämpfte Wohnungen)  des  „Handlungskonzeptes für den Wohnungsmarkt (HKW)“, die zu der Teilnahme in der Arbeitsgruppe führte. Da inzwischen eine Einigung der Stadtpolitik Sicherheit in der Anwendung der Quoten versprach, konzentrierte sich die Arbeit der AG auf die Vorbereitung einer Podiumsdiskussion Anfang Juli 2016 mit Fachleuten aus Politik, Verwaltung, Wohnungswirtschaft, Architekten- und Stadtplanerschaft und Umwelt. Thema der Veranstaltung lautet: Düsseldorf braucht Wohnungen! Wie und wo kommt Düsseldorf nachhaltig zu bezahlbarem Wohnraum?
 Projektbeschreibung der AG…
 Ablauf der Veranstaltung, Protokoll…
 Maßnahmekatalog für bezahlbaren Wohnraum…


Arbeitsgruppe Kö-Bogen/Gustaf-Gründgensplatz
(Abgeschlossen Ende 2014)

 OB Dirk Elbers bewegt sich auf die Position des Fachforums zur Kö-Bo-
 gen-Planung zu. Mitte Juli 2013 stellte er die geplante Bebauung am Rand des  Gustaf-Gründgens-Platzes zur Disposition. Sie soll reduziert oder sogar ganz  gestrichen werden. Das Schauspielhaus und das Thyssenhaus seien Solitäre, die  wirken müssten. Genau das hat das Fachforum in seinen Stellungnahmen  Bebauungsplan Kö-Bogen 2 gefordert. Siehe insbesondere unter „Veröffent-
lichungen“:  Stellungnahme 8/2010 zum Baufeld 4…
Die Arbeitsgruppe hat dazu einen Lösungsvorschlag erarbeitet und dem Oberbürgermeister Dirk Elbers als offenen Brief zugeschickt:  Brief an den OB
Am Donnerstag den 6. März  2014 wurden sämtliche Arbeiten auf einer  Informationsveranstaltung im  vollbesetzten Henkelsaal vorgestellt und anschließend im Kö-Bogen-Info-Pavillon ausgestellt.  Zu den Entwürfen…


Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit
(Abgeschlossen Mitte 2016, wird bei besonderer Aktualität aktiviert)

 Die Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit“ des Fachforums II hat in einem intensiven Arbeitsprozess (Koordinaion Lika Weingarten)das Positionspapier „Stadtvisionen für ein nachhaltiges Düsseldorf“ erarbeitet, im Fachforum vorgestellt, in mehreren Sitzungen abgestimmt und im Agendabeirat mit zum Teil auch kontroversen Diskussionen vorgestellt. Die AG plant Ende Juni/Anfang September 2014 eine zweitägige Veranstaltung zur Fortsetzung der Debatte mit dem Thema „Stand und Perspektiven der Lokalen Agenda 21“ durchzuführen.  Positionspapier „Stadtvisionen…“
Aktivitäten und Aktuelles von der Arbeitsgruppe:
 Infos und Aktuelles …
Aktuell liegt der Abschlussbericht der Herbsttagung vom 28. und 29.November 2014 „Bilanz der Lokalen Agenda Düsseldorf – Perspektiven für eine zukunftsfähige Stadt“ vor.
 Abschlussbericht der Herbsttagung…


Arbeitsgruppe Mobilität (neu)
(ruht seit 2021)
Die AG Mobilität hat sich Ende 2018 neu konstituiert (Ulrich Schweitzer). Die AG befasste sich nach dem Thema „Mobilität in Amsterdam“ mit Kopenhagen. Sie interessierte sich für das Konzept von Mobilitätspunkten bei Einfahrt in die Stadt, an denen ein Umsteigen auf andere Verkehrsmittel stattfinden kann – ähnlich wie bereits bei Park&Ride-Plätzen, aber mit erweiterten Möglichkeiten durch digitale Vernetzung. Am 24.1.2019 hat sich die AG auf der Beiratssitzung vorgestellt.
Am Montag d. 24. August 2019 stellte die AG Mobilität in einem Schwerpunkt des Fachforums ein Zwischenergebnis vor.  Zwischenergebnis AG Mobilität …

Das Jahr 2020 wurde seit März weitgehend von der Coronapandemie mit Einschränkungen der sozialen Kontakte und damit auch der Arbeitsmöglichkeiten der Arbeitsgruppen bestimmt. Stadtpolitisch erfolgte in diesem Jahr die Kommunalwahl mit der Wahl des Stadtrates und des neuen Oberbürgermeisters Stephan Keller.
Am 5. Oktober 2020 wurde in der 251. Sitzung des Fachforums ein Sachstandsbericht der AG Mobilität durch Ulrich Schweitzer gegeben.  Sachstandsbericht AG Mobilität …


Arbeitsgruppe Mobilität (alt)
(Abgeschlossen Ende 2014)

 Die Gruppe stellte in der Dezembersitzung 2013  des Fachforums ihren  „Vorschlag zur Gestaltung der Friedrich- und Elisabethstraße nach  Rückbau der Straßenbahn“ vor. Nach einer lebhaften Diskussion wurde das  Konzept verabschiedet. Zuvor hatte die AG mit der Interessengemeinschaft  Friedrichstraße, dem Verkehrsdezernenten Dr. Keller mit Mitarbeitern/innen sowie dem ADFC (Herrn Heumann) über den Entwurf des Vorschlags gesprochen und deren Einwände eingearbeitet, soweit mit den Grundgedanken vereinbar. Bei der IG Friedrichstraße fand der Vor-
schlag viel Zustimmung. Im Januar 2014 wurde der Vorschlag an die Fraktionen, lokale Medien und Interessengruppen verschickt. In der Moderationsveranstaltung der Stadt am 1. April 2014 wurde unser Vorschlag von der Verwaltung selbst vorgestellt und bewertet. Wegen der heftigen und berechtigten Proteste von Anliegern der Elisabethstraße gegen unseren Lösungsvorschlag ( Presseecho…) wurde von uns eine Änderung überlegt und in der Veranstaltung der IG- Friedrichstraße am 5. Mai 2014 vorgetragen. Danach wurde unser Vorschlag unter Berücksichtigung der Einwendungen und Anregungen überarbeitet und mit ADFC, IG- Friedrichstraße und VCD abgestimmt (siehe Vorbemerkung im Vorschlag vom August 2014). Diese modifizierte Fassung wurde an ausgewählte Personen zur Berücksichtigung bei den Koalitionsverhandlungen übersandt.
 Modifizierter Vorschlag (Stand August 2014)…
Aktivitäten und Aktuelles von der Arbeitsgruppe:
 Infos und Aktuelles…


Arbeitsgruppe Oberbilker Markt und Umgebung
(Abgeschlossen Mitte 2016)

Mit den Erfahrungen, die wir bei der Umgestaltung der Kölner Straße machten, war es nach Fertigstellung des neuen Gebäudes fürs Landes- und Amtsgericht in der Werdener Straße selbstverständlich auch den Umbau des Oberbilker Marktes mit Vorschlägen einer nachhaltigen Gestaltung zu begleiten. Im Arbeitskreis sind nicht nur Menschen aus der Lokalen Agenda 21 aktiv, sondern auch engagierte Bürgerinnen und Bürger des Oberbilker Bürgerverein e.V. 1894 oder vom Erlebniseinkauf Oberbilk e.V., aber auch Gewerbetreibende oder ein Polizist möchten eine Gestaltung des Platzes erreichen, die eine hohe Aufenthaltsqualität, weiteres Grün und eine Weiterentwicklung des Marktes auf dem Platz befördert.
 AG Oberbilker Markt…
Aktivitäten und Aktuelles von der Arbeitsgruppe:
 Infos und Aktuelles…


Projektgruppe Ulmer Höh‘ „WiG Wohnen in Gemeinschaft“
(Abgeschlossen 2016)

 Die Initiative setzt sich bei dem geplanten Woh-
 nungsbauprojekt „Ulmer Höh'“ dafür ein, dass  Derendorfer Bürger im vertrauten Stadtteil in  bezahlbaren Wohnraum umziehen können.
   WiG Wohnen in Gemeinschaft Ulmer Höh’…
Aktivitäten und Aktuelles der Projektgruppe:  Infos und Aktuelles …
Im Fachforum gaben am Montag d. 6. Juli 2015 Frau Utke und Frau Hoppe im Schwerpunkt „Wohnen in Gemeinschaft/Sozio-ökologische Stadtentwicklung“ eine Übersicht über den Stand der Projekte „Ulmer Höh“ und „Gemeinsam Leben am Schloss Benrath“.
 Auszug aus dem Protokoll 193…
 Präsentation Marlene Utke…
Aktuelle Infos auf der  homepage WiG-Ulmer Höh e.V. …


Arbeitsgruppe Reisholzer Hafen
(Abgeschlossen Mitte 2016)

 Es hat sich eine Fachforum übergreifende  Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit den  Planungen zum Reisholzer Hafen beschäftigen  will. In der ersten Sitzung der AG wurde  vereinbart,  dass, um eine Position der Fachforen zu erarbeiten, Gespräche mit allen Planungsakteuren gesucht werden sollen. Zunächst soll mit den Umweltverbänden gesprochen werden.
 Fläche Reisholzer Hafen
 Entwicklungsgebiet Reisholzer Hafen…
Aktivitäten und Aktuelles von der Arbeitsgruppe:
 Infos und Aktuelles …


Arbeitsgruppe Zweiter Grüner Ring
Projekt Nr. 38 der Lokalen Agenda Düsseldorf
(Abgeschlossen im Februar 2015)

  Bis zum Jahr 2011 hat die Arbeitsgruppe das
  Konzept der Wegführung des 2. Grünen Rings
  ausgearbeitet (Agendaprojekt 38).
    Stand des Projekts 2011
  Nach fast zweijährigem Stillstand ist das Konzept der  AG „2. Grüner Ring“ wieder in den Focus des Garten- und Friedhofsamts gerückt: es ist im neuen Grünordnungsplan (GOP) und in dem in der Abstimmung befindlichen Entwurf des  Stadtentwicklungskonzeptes 2025 verankert.
Zur Abstimmung des aktuellen Stands fanden Gespräche zwischen Vertretern der AG und dem Gartenamt statt. Im Gegensatz zu bisherigen Überlegungen wird die Wegführung durch den Nordfriedhof nicht weiter verfolgt. Bis auf die Rather Straße (Siehe Plan) bestand weitgehende Einigkeit über die Führung des 2. Grünen Rings.  Zum Plan 2. Grüner Ring…“
Am Mittwoch d. 4. Februar 2015 trug Dr. Klaus Eick im Agendabeirat den Abschlussbericht der seit 2007 bestehenden Arbeitsgruppe „Zweiter Grüner Ring“ vor. Dem Agendabeirat wurde eine Beschlussfassung vorgelegt, die die Übernahme der Wegführung über die Spichern- und Metzerstraße mit Einbindung des neuen Wohngebietes Ulmer Hoeh‘ sowie die Ausschreibung eines Wettbewerbs zur Kenntlichmachung des 2. Grünen Rings im Stadtgebiet empfiehlt.  Weitere Infos und zum Vortrag…
Das Fachforum wird sich an der in den nächsten Jahren sich vollziehende Realisierung des „2. Grünen Rings“ beteiligen.


 Zum Seitenanfang…

Informationen Lokale Agenda 21 und Agenda 2030

Was ist die „Lokale Agenda 21“? Was ist die „Agenda 2030“? Was ist „Nachhaltigkeit“? Hier finden Sie Antworten …

Was ist „Lokale Agenda 21“ ?

Infos dazu finden Sie unter  Lokale Agenda 21 und Infos zum Fachforum II „Lebensraum Stadt“ unter  Fachforum II

Was ist „Agenda 2030“ ?

Mit der „Agenda 2030“ kommt ein weiterer Handlungsrahmen für die Lokale Agenda hinzu. Für die nachhaltige Stadt Düsseldorf wurde am 17. November 2016 vom Rat der Landeshauptstadt der zukunftsweisende Beschluss zum Beitritt Düsseldorfs zur „Agenda 2030“ – Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten – gefasst. Dieser Beschluss legte auf der Grundlage der „Agenda 2030“ nachfolgende zukünftige Handlungserfordernisse der Stadt fest.
Infos dazu unter  Agenda 2030

Neuordnung der Lokalen Agenda 2019 ?

Seit 2015 wird in den Gremien Beirat und Lenkungsausschuss der Lokalen Agenda über eine Neuordnung diskutiert. Auch das Fachforum war mit seinen Sprechern in den Neuordnungsprozess einbezogen. Mit dem Beitritt der Stadt Düsseldorf zur Agenda 2030 (Ratsbeschluss 16. 11. 206) wurde dem bisher gütigen Zielsystem von Aalborg ein neues hinzugefügt, das die Gestaltung der Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene in den Vordergrund stellt. Als Ziele für die Zeit bis 2030 sind in der Agenda 2030 die 17 Sustainable Development Goals (SDG) mit Ihren 169 Unterzielen formuliert.Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 19.09.2019 mit einem Änderungsantrag das von der Verwaltung erarbeitete Konzept Nachhaltigkeit beschlossen.  weiterlesen
 Konzept Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten
 Geschäftsordnung Nachhaltigkeit
 Nachhaltigkeitsbericht 2022 Düsseldorf

Neuordnung der Fachforen ?

Die Fachforen I, II, III und IV sind in ein neues gemeinsame Fachforum „Lebensraum Stadt“ übergeführt worden. Es führt die Themenfelder der bisherigen einzelnen Fachforen weiter.
Die Fachforen I, II, III und IV haben in der Vergangenheit erfolgreiche Arbeit geleistet und viele Impulse für die nachhaltige Entwicklung der Stadt gegeben. So bei einzelnen städteplanerischen und -baulichen Projekten (etwa beim Bau der Bilker Arcaden, durch Beteiligung an der Neugestaltung der Kölner Straße, durch Entwicklung des Konzepts eines „Zweiten Grünen Rings“), durch Stellungnahmen und Symposien oder Tagungen zu wichtigen Planverfahren (Köbogen, Hofgarten, STEK 2025) oder Problembereichen (Wohnen, Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement). Sie haben sich für die Förderung nachhaltigen Konsums eingesetzt (für Bauernmärkte, Fairen Handel, Obst an Schulen etc.) sowie für Ressourcenschonung oder nachhaltiges Wirtschaften (z.B. durch Teilnahme am Projekt Ökoprofit).
Das neue Fachforum „Lebensraum Stadt“ knüpft an dieses Engagement an und wird sich aktuellen Themen nachhaltiger Entwicklung widmen.


 Zum Seitenanfang…

Nachhaltige Stadt Düsseldorf


Ziel ist die „Nachhaltige Stadt Düsseldorf“ 2023
„Nachhaltigkeit“ soll übergeordnetes Ziel der gesamtstädtischen Politik und zentrale Leitlinie für das Verwaltungshandelns sein. Zur „Nachhaltigen Stadt“ gehört auch der Denkmalschutz, der historisch bedeutsame Objekte für die Zukunft und für nachkommende Generationen nachhaltig sichert. In Düsseldorf ist jedoch der nachhaltige Denkmalschutz mit der Aufgabe des Schutzes zugleich mehrerer Objekte oder deren Teile in Gefahr: aktuell bei den Gaslaternen, 2024 bei der Oper und dem Hofgarten, später bei der Theodor-Heuss-Brücke und den Planungen der U80. Dazu haben die Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat- und Bürgervereine (AGD) und der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL) einen Offenen Brief mit prominenter Unterstützung verfasst.


Baumschutzgruppe gegen weiteren Eingriff in das Gartendenkmal Hofgarten für Neubau der Oper
Die Baumschutzgruppe Düsseldorf wendet sich bei dem beschlossenen Operneubau an der Heinrich-Heine-Allee gegen jeglichen Eingriff in das Gartendenkmal Hofgarten. Sie befürchtet, dass 30 alte und wertvoller Bäume im Herzen von Düsseldorf gefällt werden, wo sie jahrein jahraus einen unersetzbaren Wert für das Stadtklima haben. Was nützen Denkmäler (Gartendenkmal Hofgarten oder Baudenkmal Oper), wenn sie von denselben, die sie begründet unter Schutz gestellt haben, auch wieder begründet beschädigt oder beseitigt werden.  weiterlesen …


Der Paradigmenwechsel der Stadtentwicklung 2023
„Unsere Städte befinden sich in einem tiefgreifenden Transformationspro-
zess, in dem ihre sozialen, wirtschaftlichen, ökologischen und gestalteri-
schen Qualitäten in eine neue Balance zu bringen sind. Wir alle spüren, dass sich unser Zusammenleben, unsere Art zu kommunizieren, unsere Erwar-
tungen an die gebaute Umwelt und ihre Nachhaltigkeit fundamental ver-
ändern. Daher müssen wir Räume in Städten, Stadtzentren, Quartieren, aber auch in Dörfern und ländlichen Regionen neu verhandeln, um sie den veränderten Erwartungshaltungen anzupassen.“
(Baukultur NRW)  weiterlesen …


Veranstaltung Klimafolgenanpassung der Stadt Düsseldorf 2022, 2021
 Die Themenreihe wurde am 25. August 2022 in der gut besuchten Veranstal-
 tung Hitze in der Stadt fortgesetzt.  weiterlesen ….

 Die bisherige Stadtentwicklung geht von einem ungebrochenen Wachstum  der Düsseldorfer Bevölkerung und der Arbeitsplätze aus. Seit drei Jahren  wächst jedoch die Bevölkerung nicht mehr, die Bautätigkeit an Wohnungen und Büros ist rückläufig oder stagniert. Pandemie und Klimaanforderungen sowie Digitalisierung des Handels prägen zunehmend die Stadtentwicklung. Als Folge des Klimawandels wirken sich Starkregenereignisse, Trockenheit, Hochwasser und Hitzeperioden auf das Leben in der Stadt aus und erfordern ein Gegensteuern, um die Widerständigkeit der Städte gegen die Klimafolgen nachhaltig zu stärken. Das Fachforum beabsichtigt, in mehreren Veranstaltungen die Themen der Klimafolgen aufzuarbeiten. Die erste fand am 19. November 2021 mit dem Thema „Klimafolgenanpassung der Stadt Düsseldorf“ statt.  weiterlesen …


Hände weg vom Hofgarten! 2021
 Die AG Hofgarten des Fachforums „Lebensraum Stadt“ setzt sich  seit 2017 für den Hofgarten ein. In ihrem  Positionspapier wurden bereits grundsätzliche Aussagen zum Hofgarten getroffen,  die heute noch gültig sind. Aktuell hat die „AGD – Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat und Bürgervereine e.V.“  ein  Positionspapier beschlossen, das von der AG Hofgarten unterstützt wird.  weiterlesen …


Ist ein Neubau der Oper nachhaltig? 2021
 Aus Gründen der Ressourcenschonung ist es nicht nachhaltig, die  bestehende für das Opernpublikum gut funktionierende Düssel-
 dorfer Oper mit all ihren Ausstattungen und Zuschauerräumen  vollends durch einen Neubau zu ersetzen und womöglich das zum  Kulturerbe gehörende Baudenkmal Oper abzureißen. Für das  Vorhandene aktiv Sorge zu tragen, das Bestehende mit Ideen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben weiterzuentwickeln, ist Kern einer nachhaltigen Strategie in der Architektur.  weiterlesen …


Bürgerinnen- und Bürgerprotest zur geplanten Baustraße im Hofgarten 2021
Um Kanalbauarbeiten in der Goltsteinstraße durchzuführen hat die Stadt auf der zum Hofgarten gehörigen Grünfläche eine Baustraße geplant, die die Fällung von vier Bäumen zur Folge hat. Wie in der Presse zu lesen war, hat diese Maßnahme großen Protest in der anliegenden Bevölkerung hervorgerufen. Die AG Hofgarten hat eine detaillierte Stellungnahme an den OB und die Ratsfraktionen erarbeitet, die von der AGD unterstützt wird. Die Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Bürgervereine (AGD) hat ihrerseits eine Pressemitteilung erstellt, der die AG Hofgarten des Fachforums „Lebensraum Stadt“ beigetreten ist.  Zu den Stellungnahmen …


Sachstand der AG Mobilität zur Mobilitätswende in Düsseldorf 2020
Am 5. Oktober 2020 wurde in der 251. Sitzung des Fachforums durch Ulrich Schweitzer ein Sachstandsbericht der AG Mobilität gegeben. In der Aussprache wurden verschiedene Aspekte des Referats aufgegriffen und vertieft. Als weitere Maßnahmen wurden u.a. genannt: Mehr Geld in den Ausbau des ÖPNV zu investieren (Vorbild Utrecht), den Autoverkehr insbesondere in die Stadt hinein zu erschweren. Wie geht es in Düsseldorf weiter, wie wird der Umbau zu einer klimaneutralen Stadtgesellschaft vorangehen? Wie wird sich der neue Stadtrat positionieren? Was ist die Stellung des Fachforums? Das Thema wird weiterverfolgt werden.
 weiterlesen …


Was ist los auf dem Wohnungsmarkt? 2020
 Auf dem Wohnungsmarkt Düsseldorf vollzieht sich eine Entwicklung, die  alles andere als nachhaltig betrachtet werden kann. Die Wohnungsstatistik  zeigt zwar eine hohe Zahl der genehmigten Wohnungen, aber gleichzeitig  geht die Zahl der fertiggestellten Wohnungen zurück. Wie ist das zu  verstehen? Es entsteht zunehmend eine Lücke zwischen den genehmigten  und fertiggestellten Wohnungen. Dafür werden mögliche Erklärungen  vorgestellt. Entscheidend für den Wohnungsmarkt sind nicht die genehmigten sondern die fertiggestellten Wohnungen.  weiterlesen …


Hochhaus Calatrava im Hochhausbeirat 2020
Der Hochhausbeirat hat nach Presseberichten in seiner Sitzung vom 15. September 2020 das Calatrava Hochhaus wegen Überdimensionierung abgelehnt und keine Empfehlung zur Weiterverfolgung des Projektes gegeben.


Hochhaus Calatrava nachhaltig? 2020
Der Hochhausbeirat wird sich in seiner nächsten Sitzung mit dem 100 m hohen Hochhausprojekt des Stararchitekten Calatrava beschäftigen müssen, das von einem Investor auf der Tucht- insel in umittelbarer Nähe und in Konkurrenz zu dem wie ein Schiff im Häusermeer freistehenden Dreischeibenhaus in die Öffentlichkeit gebracht wurde. Das Projekt widerspricht dem gültigen Hochhausrahmenplan. Ist ein solches Projekt von 40.000 qm Bürofläche unter dem Eindruck der Folgen der Coronazeit noch nachhaltig? 


Das Fachforum hat sich 2020 in seiner 250. Sitzung mit der Corona-Pandemie und seine möglichen Folgen für Düsseldorf beschäftigt.  weiterlesen …


Stellungnahme der AG Hofgarten zum Deutschen Fotoinstitut im Hofgarten 2020
 Die nachhaltige Sicherung und Wahrung des Kulturerbes Hofgarten  für kommende Generationen ist Ziel der AG Hofgarten. Deswegen hat  sie am 11.Juni 2020 eine Stellungnahme zur Absicht der Stadt  verfasst, das Deutsche Fotoinstitut im Denkmal geschützten  Hofgarten zu bauen. Die AG Hofgarten wird aus Vertretern des  Fachforums „Lebensraum Stadt“ der Lokalen Agenda Düsseldorf, der  Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer  Heimatvereine AGD, der Düsseldorfer Jonges, des  Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Denkmalschutz und der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL) gebildet.Die Stellungnahme wurde an den Oberbürgermeister Thomas Geisel und den Fraktionen im Stadtrat geschickt.  weiterlesen …


Ergebnis des Wettbewerbs „Blaugrüner Ring“ 2019
Nachfolgend wird das Ergebnis des Wettbewerbs vorgestellt mit einer Bewertung der von den Preisträgern vorgeschlagenen Lösungen für den Hofgarten.
 weiterlesen …


AG Hofgarten: Kommentierung der 16 Wettbewerbsarbeiten des Blaugrünen Rings 2019
Kommentierung der 16 Wettbewerbsergebnisse durch die AG Hofgarten vor der Ernennung des Siegerentwurfs. (Siehe auch AG Hofgarten unter „Arbeitsgruppen“)
 weiterlesen …


Fotomuseum im Hofgarten ? 2019
In dem RP-Online Artikel wird von dem schon einmal im Hofgarten angedachten Fotomuseum ausgegangen. Die Überlegungen der Stadtspitze beziehen sich jedoch auf die Unterbringung eines Fotoinstituts im Hofgarten. Wieder einmal wurde in einem Zeitungsartikel und Online-Beitrag der RP die Verkleinerung des Hofgartens ins Gespräch gebracht…
 weiterlesen …


Nachlassendes Bevölkerungswachstum ? 2019
Das Bevölkerungswachstum Düsseldorfs hat 2015 seinen Höhepunkt er-
reicht. Seitdem ist es rückläufig. Die Zuwanderung nach Düsseldorf nimmt (auf hohem Niveau) ab. Wirkt sich inzwischen der hochpreisige Wohnungs-
markt bremsend auf die Zuwanderung aus?  weiterlesen …


Bäume sind stadtlebenswichtig ! 2019
 Bäume haben eine zunehmende Bedeutung zur nachhaltigen Verbesserung  des Stadtklimas. Angesichts der Baumverluste durch die Trockenheit der  letzten Jahre und des damaligen Sturms Ela gilt es, sich nachhaltig zur  Sicherung des Stadtklimas für den Erhalt von Bäumen und Neupflanzungen  einzusetzen. Das Fachforum und die Baumschutzgruppe setzen sich für den  Erhalt der Bäume bei der Neuplanung des Konrad-Adenauer-Platzes ein. Das  Fachforum setzt sich für die Neupflanzung von etwa 100 Bäumen entlang  des Ufers der Landskrone ein zur Sicherung des verloren gegangenen    weiterlesen …


Hochhausentwicklung in Düsseldorf 2019
 Die IHK Düsseldorf hat unter dem Titel „Düsseldorf wächst hoch hinaus“  Ideen der Düsseldorfer Wirtschaft zu dem noch in der Bearbeitung  befindlichen Hochhausrahmenplan der Planungsverwaltung vorgelegt.  Die IHK will einen praxisnahen Diskussionsbeitrag zu dem neuen  Hochhausrahmenplan leisten. Das Titelblatt des IHK-Beitrags mit hohen  Hochhauswäldern (Cluster) im Hafen und Kennedydamm, aber  insbesondere in der südlichen Innenstadt zeigt die Zielrichtung und lässt  Zweifel aufkommen, ob dieses Konzept praxisnah ist.  weiterlesen …


Die AG Hofgarten im Magazin der Düsseldorfer Jonges 2019
Das Vereinsmagazin „das tor“ der Düsseldorfer Jonges hat sich in seiner Mai-
ausgabe 2019 im Rahmen der „Visionen für den Hofgarten“ mit dem Blaugrünen Ring insbesondere auch mit dem Positionspapier der AG Hofgarten befasst. Ein Interview mit Herrn Schulte, ehemaliger Lokalredakteur der RP, rundet das Bild ab. Der Beitrag geht auf ein Gespräch der AG Hofgarten mit Herrn Rolshoven (Baas der Jonges) im Januar zurück.  Auszug „das tor“…




Lott Oper stonn ! 2019
Das Fachforum „Lebensraum Stadt“ hat sich in seiner Sitzung am 29. April 2019 nach Vortrag und Diskussion einstimmig für die nachhaltige Sanierung der Düsseldorfer Oper ausgesprochen. Die Sanierung der Denkmal geschützten Oper dient dem Erhalt und der nachhaltigen Sicherung des nur noch wenig vorhandenen Kulturerbes der 1950er Jahre für kommende Generationen.


Diskussion über die Zukunft der Düsseldorfer Oper 2019
Bei der Operndiskussion wird von vielen, um die anfallenden Sanierungskosten zu vermeiden, die betriebswirtschaftlich nachhaltige Lösung im Neubau gesehen. Dabei wird nicht beachtet, dass der Neubau auch mit ständigen jährlichen Unterhaltungskosten das weitaus Mehrfache der Sanierungskosten umfasst. Bei der Oper in Düsseldorf besteht auch eine kulturelle Nachhaltigkeit in der Sicherung und Wahrung des einmaligen und denkmalwerten Kulturerbes Oper der 1950er Jahre für kommende Generationen.  Nähere Ausführungen…


Stellungnahme der AG Hofgarten zum Wettbewerb „Blaugrüner Ring“ Phase 1 2019
 Die AG Hofgarten hat eine Stellungnahme zur Phase 1 des Wettbewerbs „Blaugrüner Ring“ erarbeitet, nach Durchsicht der im Hofgarten ausgestell-
 ten 45 Arbeiten. Mit anderen Eingaben wird die Stellungnahme als  Bürgermeinung dem nach der Ausstellung tagenden Preisgericht vorgelegt.  Das Preisgericht wählt 20 Arbeiten für die nächste Bearbeitungs- und  Konkretisierungsstufe aus. Etwa im Dezember wird der Wettbewerb mit der  Auswahl der Preisträger abgeschlossen sein.  weiter…


Bebauung des Hofgartens am Ehrenhof 2019
 Die nachhaltige Sicherung und Wahrung des Kulturerbes Hofgarten für kommende Generationen ist Ziel der AG Hofgarten. Die AG hat sich in einem Schreiben ans Planungsamt gegen die im Auslobungstext zum Wettbewerb „Blaugrüner Ring“ von der Ausloberin betonten Offenheit für eine Bebauung des Hofgartens am Ehrenhof parallel zum NRW-Forum ausgesprochen. Die Bebauung des Hofgartenrands bedeutet den Eingriff in die Denkmalbereiche Ehrenhof und Hofgarten. Sie zerstört deren klare Abgrenzung und den wertvollen und geschützten Baumbestand (mehr als 20  Bäume, die von Ela nicht betroffen sind). Die Bebauung und deren Erschließung bedeutet eine erhebliche Verkleinerung des Gartendenkmals Hofgarten.  Zur AG Hofgarten…


Fehlender Flächennutzungsplan mit zukünftiger Flächenausweisung 2018
 Ein großes Problem für eine nachhaltige Flächenentwicklung Düssel-
 dorfs ist das Fehlen einer zukünftigen Flächendisposition der Stadt. Der  Flächennutzungsplan, der diese Rolle einnimmt, ist überholt, er stellt nicht  mehr die langfristig geplante und zukünftige Flächennutzung der Stadt dar.  weiter…


„Raumwerk D“ 2018 bis 2023: Düsseldorfs Zukunft mitgestalten
 In Düsseldorf startet 2018 das städtebauliche Einwicklungskonzept  „Raumwerk D“. Ziel des „Raumwerk D“ ist es, die unterschiedlichen  Potenziale, Konsequenzen und Herausforderungen der künftigen  Stadtentwicklung zu identifizieren und zu analysieren, zu gestalten und in  die mit der Stadtgesellschaft vereinbarten Bahnen zu lenken.  Wesentliches Element bei der Erarbeitung ist die frühzeitige und intensive  Beteiligung der Stadtgesellschaft während des gesamten Prozesses.
 Pressemitteilung
Am Freitag, d. 9. März 2018 fand die öffentliche Auftaktveranstaltung auf dem Post-Gelände, Kölner Straße 114 statt. Auf der aktuellen Plattform Raumwerk D werden die Entwicklung und die Inhalte von Raumwerk D von 2018 bis heute (2023) geschildet.  Online Plattform „Raumwerk D“ 2023


Bürgerworkshop Areal Düsseldorf Hauptbahnhof 2017
Am 13. Mai 2017 fand in der Central-Brücke der Bürgerworkshop zur Bürgerbeteiligung des Masterplans Areal Düsseldorf Haupt-
bahnhof statt, an dem 70 Bürgerinnen und Bürger teilnahmen.  Zur Dokumentation Bürgerworkshop


Die AG Wohnen des Fachforums 2017 hat sich mit dem Thema beschäftigt (  Siehe Podiumsdiskussion ) und ein Maßnahmekatalog entwickelt, der den Fraktionen des Stadtrats zugeschickt wurde.  Zum Maßnahmekatalog…


 Zum Seitenanfang…

Aktuelles

 Aktuelles

Am Montag d. 04. März 2024 wurde in der 260. Sitzung des Fachforums das Schwerpunktthema „Rheindeiche und Rheinauen in Düsseldorf“ behandelt. Klaus Kurtz referierte zu dem Projekt der BUND-Kreisgruppe „Entwicklung der Auen am Rhein in Düsseldorf“.   weiterlesen.


Am Donnerstag, 23. November 2023 fand unter dem Thema „Hochwasser in der Stadt – Probleme, Lösungsansätze und Maßnahmen in Düsseldorf“ die dritte Veranstaltung der Veranstaltungsreihe des Fachforums „Klimafolgenanpassung der Stadt Düsseldorf“ statt. Unter der Moderation von Andreas Vollmert wurde das Thema in fachbezogenen Vorträgen mit Lösungsansätzen für Düsseldorf behandelt. Eine interessante Diskussion beendete die Veranstaltung.   weiterlesen.


Masterplan Niersgebiet – Hochwasserschutz durch Renaturierung am Beispiel der Niers
Am 11. September 2023 hielt der ehemalige Leiter der Wasserqualitätsüberwachung bei den Wasserwerken Düsseldorf Thomas Tacke in der 259. Fachforumssitzung einen Vortrag über den Hochwasserschutz am Beispiel der Niers.  Zu dem Vortrag…


Himmelgeister Deich: Rückverlegung in Aussicht!
Das Bundesverwaltungsgericht hat den Weg für eine Rückverlegung des Deichs im Himmelgeister Rheinbogen freigemacht…
Ein Beitrag von Klaus Kurtz (aus Umweltmagazin „grünstift“ Heft 109, 2023)  Zu dem Beitrag…


Lohausener Deich Rückverlegung ausreichend geprüft?
Nicht nur der Himmelgeister, auch der Lohausener Deich ist sanierungsbedürftig. (Beitrag von Klaus Kurtz (aus Umweltmagazin „grünstift“ Heft 108, 2023)  Zu dem Beitrag…


Hochwasserschutz in Himmelgeist in weiter Ferne
Unter diesem Titel schilderte rp-online am 23. Juni 2023 die jetzt nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig eingetretene Situation des Deichbaus in Düsseldorf-Himmelgeist. Das Urteil lehnte die Beschwerde der Bezirksregierung Düsseldorf gegen die Nicht-Zulassung einer Revision gegen den Beschluss des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster ab. „Im Herbst sollen die Arbeiten für den Hochwasserschutz rund um die Ortslage in Düsseldorf Himmelgeist starten. Der Bau des letzten fehlenden Stückes für einen funktionierenden Hochwasserschutz im Himmelgeister Rheinbogen ist aber in weite Ferne gerückt“ (rp-online).

Wie kam es zu dieser Entwicklung? Lesen Sie dazu die beiden Beiträge von Klaus Kurtz (Sprecher der Deichkonferenz Düsseldorf) aus dem Düsseldorfer Umweltmagazin „grünstift“ sowie zum aktuellen Stand den Beitrag von Erhard Treutner (Sprecher des Fachforums).  Zu den Beiträgen…
(Siehe auch Beitrag „Deichrückverlegung Himmelgeist jetzt!“ (unten) aus dem Jahr 2021)


Führung durch den Hofgarten
Anstelle einer üblichen Fachforumssitzung ging es am Montag, 19. Juni 2023 ins Freie. Der Gartendenkmalpfleger Tobias Lauterbach vom Gartenamt machte für das Fachforum, die AG Hofgarten und als Gast das „dib-Forum für Baukultur“ eine exklusive Führung durch den Hofgarten. Vor Ort erläuterte er die Sanierung des Hofgartens im Rahmen des Parkpflegewerks nach dem Sturm Ela. Anhand von We-
geführungen, Sichtachsen, Bäumen und Baumstellungen zeigte er die noch heute sichtbaren Zeugnisse von Maximilian Weyhe (1775 – 1846). Weyhe wandelte die ursprünglich barock angelegte Gartenanlage in einen englischen Landschaftspark um. Beeindruckend war, dass die Besucher durch die Anlage der Wege scheinbar über den Rasen schweben.


Veranstaltungsreihe „Klimafolgenanpassung der Stadt Düsseldorf“

Am Donnerstag, 23. November 2023 fand unter dem Thema „Hochwasser in der Stadt – Probleme, Lösungsansätze und Maßnahmen in Düsseldorf“ die dritte Veranstaltung der Veranstaltungsreihe des Fachforums „Klimafolgenanpassung der Stadt Düsseldorf“ statt. Unter der Moderation von Andreas Vollmert wurde das Thema in fachbezogenen Vorträgen mit Lösungsansätzen für Düsseldorf behandelt. Eine interessante Diskussion beendete die Veranstaltung.   weiterlesen.

Die Themenreihe wurde am 25. August 2022 in der gut besuchten Veranstaltung Hitze in der Stadt fortgesetzt.  weiterlesen.

Klimafolgeanpassung der Stadt Düsseldorf
 Das Fachforum „Lebensraum Stadt“ der lokalen Agenda 21 der Stadt Düsseldorf  führte am Freitag, den 19. November 2021 im Bürgersaal der Bilker Arcaden eine  Veranstaltung durch zum Thema „Klimafolgenanpassung der Stadt  Düsseldorf“.    weiterlesen


Deichrückverlegung Himmelgeist jetzt! 2021
Das Fachforum hat sich in den letzten Jahren mehrmals mit der Deich- und Hochwassersituation im Süden der Stadt, insbesondere im Himmelgeister Bogen, beschäftigt. So zuletzt im Juni 2020 (Siehe Auszug Protokoll 249). Das Fachforum ist Mitglied der „Deichkonferenz Düsseldorf“ und unterstützt deren Aufruf zur „Deichrückverlegung Himmelgeist jetzt!“ an den OB und die Fraktionen.  weiterlesen


Ausstellung „Agenda 2030 – Unsere 17 Ziele“ – vom 5. bis 29. Juli 2021 im Rathaus
 Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda  2030, als Fahrplan für eine nachhaltige Entwicklung  in der Welt, wurden ab Montag, 5., bis Donnerstag,  29. Juli, auf der Ausstellungsfläche im Rathaus der  Landeshauptstadt Düsseldorf vorgestellt. Mehr Informationen zur Ausstellung:  weiterlesen


Bürgerinnen- und Bürgerprotest zur geplanten Baustraße im Hofgarten
Um Kanalbauarbeiten in der Goltsteinstraße durchzuführen hat die Stadt auf der zum Hofgarten gehörigen Grünfläche eine Baustraße geplant, die die Fällung von vier Bäumen zur Folge hat. Wie in der Presse zu lesen war, hat diese Maßnahme großen Protest in der anliegenden Bevölkerung hervorgerufen. Die AG Hofgarten hat eine detaillierte Stellungnahme an den OB und die Ratsfraktionen erarbeitet, die von der AGD unterstützt wird. Die Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Bürgervereine (AGD) hat ihrerseits eine Pressemitteilung erstellt, der die AG Hofgarten des Fachforums „Lebensraum Stadt“ beigetreten ist.  Zu den Stellungnahmen …


Der Tritonenbrunnen und die Kö-Platanen
Der gesamte Tritonenbrunnen ist inzwischen saniert und vom Grauschleier befreit worden.


Es ist anders entschieden worden. Die beiden den Tritonenbrunnen begrenzenden und gegenüberliegenden Platanen sind gefällt. Die Seitenbegrenzung des Denkmals ist abgebaut. Sie und das Ufermauerwerk werden saniert.


 Auf der Königsallee beginnt die angrenzende Platane mit ihrem  Wurzelwerk die Seitenbegrenzung des Denkmal geschützten  Tritonen Brunnenszu zerstören. Die Platane soll zusammen mit  der an der gegenüberliegenden Seitenbegrenzung des  Denkmals liegenden Platane gefällt werden. Es zeichnen sich Konflikte ab: Alleebäume (hier Platanen) und Brunnen sind eine Denkmaleinheit, darüber hinaus der Konflikt Alleenschutz (§41 Landesnaturschutzgesetz) versus Denkmalschutz! Die Baumschutzgruppe setzt sich für den Erhalt der Platanen ein. Um in dem Konflikt zu keinem entweder Denkmal oder Platane zu kommen, ein Kompromissvorschlag, der den Erhalt des Brunnens und den der Platane und damit die Einheit von Allee und Brunnen sichert: Geringes Einkürzen des Seitengeländers des Denkmals zur Sicherung der Platane und des Brunnens.
Der Kompromiss könnte von der Stadt mit den Denkmalbehörden vereinbart und zur beidersei-
tigen Sicherung fachgerecht ausgeführt werden.


 Zum Seitenanfang

Düsseldorf – die nachhaltige Stadt

Herzlich willkommen auf den Seiten des Fachforums „Lebensraum Stadt“, die Ihnen Informationen zu den Aktivitäten des Fachforums der Lokalen Agenda Düsseldorf vermitteln.
Das Fachforum „Lebensraum Stadt“ setzt sich für das nachhaltige Leben im Lebensraum Stadt ein. Nachhaltige Entwicklungen im Bereich von Umwelt, Sozialem und Wirtschaft sind die Themen, mit denen sich das Fachforum auseinandersetzt. Dabei geht es um Wohnen, Arbeiten und Konsum, Stadtentwicklung, Stadtklima, fairen Handel oder das Projekt Ökoprofit. Ziel ist dabei die „Nachhaltige Stadt Düsseldorf“. „Nachhaltigkeit“ soll bübergeordnetes Ziel der gesamtstädtischen Politik und zentrale Leitlinie für das Verwaltungshandelns werden. 

Der Sprecherrat

Gerd Deihle, Dr. Hagen Fischer, Dr. Sabine Mewes, Dr. Ulrich Schweitzer, Prof. Dr. Erhard Treutner

 Inhalt

 Nachhaltige Stadt
 Initiativen
 Arbeitsgruppen
Veröffentlichungen
Kontakte/Links
Impressum

 Aktuelles

 Der Paradigmenwechsel der Stadtentwicklung (update 1/23)
 Veranstaltung Klimaanpassung der Stadt Düsseldorf
 Nachhaltige Stadt
Hände weg vom Hofgarten!
 Nachhaltige Stadt
Ist ein Neubau der Oper nachhaltig?  

 Arbeits- und Projektgruppen des Fachforums

 AG Hofgarten,  AG Wohnen,  AG Kö-Bogen, Initiative „Lebende Weihnachtsbäume“, AG Lebensstile,  AG Nachhaltigkeit, AG Mobilität, AG Wohnen Ulmer Hoeh‘, AG Reisholzer Hafen,  AG Zweiter Grüner Ring.
Alle finden Sie unter  Arbeitsgruppen

 Zum Seitenanfang…